Auch mal wieder die Feeds pflegen

01.06.2024 12:24
ca. eine Minute Lesezeit

Ach, kommt schon, ihr wisst es doch selbst, wie es mit Social Media gelaufen ist:

  • ihr habt ultimativ viele Informationsquellen verloren
  • der “Algorithmus”, der eigentlich nur ein statistischer Klickwahrscheinlichkeitsauswerter ist, zeigt euch schon lange nicht mehr das an, was ihr sehen wollt, sondern nur noch das, womit sich am meisten Kohle machen lässt
  • die Aufmerksamkeitsspanne ist inzwischen so gesunken, dass ihr euch nach der Zeit sehnt, in der ihr diesen Absatz in einem Zug lesen konntet, ohne am Ende des Satzes den Anfang schon wieder vergessen zu haben
  • die Fragmentierung der Plattformen ist inzwischen so fortgeschritten, dass ihr keine Inhalte mehr wiederfindet und das Posten und die Pflege inzwischen so aufwendig ist, dass ihr die Hälfte der Plattformen inzwischen ignoriert

Deshalb wird es Zeit, den Feedreader wieder zu entstauben und mal in die Liste der abonnierten Feeds durchzuschauen, ob die eigentlich noch alle so funktionieren, wie ihr euch das vorstellt. Vielleicht sogar mal wieder ein paar neue Blogs zu abonnieren.

Schon vor über 2 Jahren habe ich bereits gepostet, die Leute mögen die Feed-URL dieses Blogs aktualisieren. Die Feedly-User hat dies offenbar überhaupt nicht interessiert. Noch immer sind dort über 100 Follower auf der alten URL unterwegs.


Hier gibt es keinen Kommentarbereich. Hast du etwas zu kommentieren? Dann blogge einfach selbst. Oder schreib darüber mit deinem Kommentar in einem sozialen Netzwerk deiner Wahl.