Sehr geehrter Herr Thielecke,
Ihr Profil ist mir aufgefallen. Sie sind, wie ich, als Geschäftsführer
in der Region Hamburg/Schleswig-Holstein ansässig und aktiv. Gern möchte
ich mein Business-Netzwerk branchenübergreifend ausweiten und würde
mich freuen, wenn Sie mich zu Ihren Kontakten hinzufügen, vielleicht
ergeben Sie ja Synergien.

Beste Grüße
$randomBusinessKasper

So oder so ähnlich klingen Kontaktanfragen auf deutschlands beliebtesten Business-Netzwerk. So richtig Bock hab ich auf solche Flitzpiepen ja nicht wirklich und deshalb lösche ich meinen XING-Account. Werde ich die knapp 600 Kontakte vermissen? Wahrscheinlich nicht, denn mit den meisten interessanten Personen habe ich mich bereits auf anderen Netzwerken vernetzt (schreibt man das so? :)).

Was mir auch nicht fehlen wird? Menschen, die mir über XING Nachrichten schreiben. Warum nicht Mails? Es ist so schön einfach und ich kann einen Client meiner Wahl benutzen. Bei XING bekomme ich zwar den Text schon in der Benachrichtigung zu sehen, muss aber auf dieses unsäglich hässliche und langsame Portal wechseln, mich in das noch langsamere Mailsystem hangeln und dort antworten. Oder mit der grausamen mobilen Website/App rumschlagen.

Darauf habe ich schon längst keine Lust mehr und um mir noch weitere “aber ich hab dir doch eine Nachricht auf XING geschickt” Typen vom Hals zu halten und weil die goldenen Zeiten der Business-Netzwerke in meinen Augen bereits lange vorbei ist, beende ich nach über 7 Jahren meine Mitgliedschaft.